Bahn dementiert Gerüchte um RE-Halt Langenprozelten

07. Januar 2016 | Verkehrspolitik

Auf meine Anfrage hin hat der DB-Bevollmächtigte für den Freistaat Bayern, Klaus-Dieter Josel, versichert, dass die Bahn nicht plane, den RE-Halt in Langenprozelten einzustellen. Das sind sehr gute Nachrichten zum Jahresbeginn.

Die Bahn bekräftigt in dem Schreiben an mich, dass der RE-Halt in Langenprozelten auch künftig im Stundentakt bedient werde. Nur für eine Verbindung im morgendlichen Hauptverkehr sei eine Sonderregelung zu erarbeiten, damit der hier eingesetzte 8-Wagen-Zug in Langenprozelten (Gleis 2) halten könne. Möglicherweise könnten in diesem einen Fall nicht alle Türen freigegeben werden.

Ich bin überaus zuversichtlich, dass der Bahnhalt Langenprozelten auch nach 2017 von den Pendlern der Region im Berufsverkehr mit RegionalExpress-Zügen genutzt werden kann. Der Bahn danke ich für diese Klarstellung. Gleichzeitig habe ich die dringende Forderung an die Bahn erhoben, den Bahnsteig 2 ebenfalls zu erneuern. Höhere Bahnsteigkanten schaffen besseren Einstiegskomfort und auch besseren Lärmschutz für die Anwohner.

  • 01.07.2016, 10:00 Uhr
    Gespräch mit DGB Unterfranken | mehr…
  • 01.07.2016, 12:30 – 13:30 Uhr
    Bürgersprechstunde in Würzburg | mehr…
  • 01.07.2016, 15:00 Uhr
    Betriebsbesichtigung Steck-Bräu | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto