Chef der bayerischen Agenturen für Arbeit zu Gast in meinem Gemündener Büro

24. Oktober 2014 | Arbeit

Mitte Oktober konnte ich Ralf Holzwart, den Vorsitzenden der Geschäftsleitung der Regionaldirektion Bayern, und Harald Maidhof, den Leiter der Agentur für Arbeit in Aschaffenburg, zu einem Informationsaustausch in seinem Wahlkreisbüro in Gemünden gebrüßen. Dabei tauschten wir uns über altersgerechte Arbeitsplätze, die Möglichkeiten zum flexiblen Renteneintritt und die Notwendigkeit aus, dass sich möglichst alle Beschäftigten im gesamten Berufsleben weiterbilden.

Alle Menschen müssen die Möglichkeit haben, Qualifikationen und Kompetenzen durch lebenslanges Lernen und Weiterbildung zu erhalten, zu erneuern und auszubauen. Deshalb setzt sich die SPD-Bundestagsfraktion dafür ein, die Angebote für Weiterbildung massiv auszubauen und mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern den regelmäßigen Zugang zu beruflicher Weiterbildung zu ermöglichen.

Darüber hinaus berieten wir über die Lage von Langzeitarbeitslosen und diskutierten unterstützende Maßnahmen zur Wiedereingliederung von Betroffenen in den Arbeitsmarkt und staatliche Alternativangebote.

„Von der guten wirtschaftlichen Lage in Bayern können leider nicht alle arbeitslosen Menschen profitieren. Die Anforderungen der Unternehmen und die Potentiale der arbeitssuchenden Menschen stimmen nicht immer überein. Gerade langzeitarbeitslose Menschen weisen meist vielschichtige Vermittlungshemmnisse auf. Um sie wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren, müssen die Ansätze jedoch individuell zugeschnitten sein und miteinander kombiniert werden. Nur durch die Vernetzung aller Arbeitsmarktpartner kann eine ganzheitliche Förderung erreicht werden“, betont Holzwart.

Als stellvertretender Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales weiß ich um die Notwendigkeit staatlichen Engagements in dieser Frage: Wir müssen so ehrlich sein einzuräumen, dass nicht alle Menschen eine Arbeit im ersten Arbeitsmarkt finden können. Deshalb ist die Schaffung eines sozialen Arbeitsmarkts wichtig, durch den die Betroffenen das Angebot erhalten, einer sinnstiftenden Tätigkeit nachzugehen, die zudem einen regelmäßigen Tagesablauf ermöglicht. Das langfristige Ziel ist die Teilhabe aller Menschen durch sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse.

  • 26.09.2016 – 30.09.2016
    Sitzungswoche Deutscher Bundestag | mehr…
  • 01.10.2016, 13:30 Uhr
    Unterfrankentreffen der SPD AG 60plus | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto