„Klammer zwischen MIL und MSP“ - SPD-Vorstand schlägt Bernd Rützel für Bundestagswahl 2017 vor

Bernd und Uwe

10. März 2016

Hier die Pressemitteilung des SPD-Unterbezirks zu meiner Nominierung ohne Gegenstimmen durch den Vorstand der SPD in MIL und MSP. Ich freue mich sehr über das Vertrauen!

Auf der Sitzung des SPD-Unterbezirks-Vorstands Main-Spessart/Miltenberg wurde der Gemündener SPD-Bundestagsabgeordnete Bernd Rützel ohne Gegenstimmen erneut als Kandidat für die Bundestagswahl im nächsten Jahr vorgeschlagen. „Bernd ist für uns seit seiner Wahl 2013 die politische Klammer zwischen Miltenberg und Main-Spessart“, so Uwe Lambinus, der selbst von 1972 bis 1994 die beiden Landkreise im Bundestag vertrat.

Lambinus war es auch, der in seiner Eigenschaft als Ehrenvorsitzender des Unterbezirkes Main-Spessart/ Miltenberg der SPD in der Sitzung das Wort ergriff und die bisherigen Arbeit seines Nachfolgers würdigte: „Als neuer Abgeordneter hat sich Bernd seit 2013 sehr schnell einen Namen in der Fraktion gemacht. Und dass er als Neuling gleich stellvertretender Sprecher der SPD-Fraktion in einem der wichtigsten Ausschüsse werden durfte, das kommt wirklich nur ganz selten vor.“

„Riesiges Pensum zu bewerkstelligen“

Rützel, vor seinem Bundestagsmandat Führungskraft aber auch aktiver Gewerkschafter und Arbeitnehmervertreter bei der Bahn, ist stellvertretender Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Arbeit und Soziales. „Mindestlohn, Rente mit 63, Mütterrente, Tarifeinheitsgesetz und aktuell die Regulierung und Beschneidung der Leih- und Zeitarbeit – dieser Ausschuss nimmt gerade für die sozialdemokratische Politik in der Regierung eine Schlüsselrolle ein“, so Lambinus weiter. Umso stolzer sollte man vor Ort sein, dass man mit Bernd Rützel eine Stimme in diesem Ausschuss habe, die weit über Bayern hinaus gehört werde.

Aber auch für seine Arbeit vor Ort wurde Rützel gelobt: Neben seinem Wahlkreis Main-Spessart-Miltenberg ist er auch für die Region Würzburg und Aschaffenburg zuständig, weil es dort keine SPD-Bundestagsabgeordneten gibt. Und als Bezirksvorsitzender der UnterfrankenSPD ist sein Aktionsradius nochmal größer geworden. „Bernd ist fleißig, präsent und wirklich für ganz Unterfranken ein gesuchter Gesprächspartner: Das ist ein riesiges Pensum, das er da zu bewerkstelligen hat“, so Lambinus weiter.

Nominiert wird der Kandidat der SPD erst im Juli auf einer gemeinsamen Sitzung von Delegierten aus den Landkreises Miltenberg und Main-Spessart. „Der Vorstandsbeschluss vom Mittwoch ist eine Empfehlung an unsere Delegierten“, so Rützel. Er freue sich über das Vertrauen und dankte den Vorstandsmitgliedern für die bisherige Zusammenarbeit.

  • 24.09.2016, 10:00 – 13:00 Uhr
    Bezirksvorstandssitzung | mehr…
  • 26.09.2016 – 30.09.2016
    Sitzungswoche Deutscher Bundestag | mehr…
  • 01.10.2016, 13:30 Uhr
    Unterfrankentreffen der SPD AG 60plus | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto