Schülerinnen der Maria-Ward-Realschule aus Würzburg auf Berlin-Reise

07. Oktober 2014

Auf meine Einladung sind derzeit 29 Schülerinnen und zwei Lehrerinnen der Maria-Ward-Realschule aus Würzburg - einem meiner Betreuungswahlkreise - auf Hauptstadt-Besuch. Erst am Montag trafen die Gäste in Berlin ein und gleich stand ein Besuch des Reichstagsgebäudes mit Informationsvortrag, einem Gespräch mit mir und einem Imbiss in einer der Bundestags-Liegenschaften auf dem Programm.

Ich bin immer wieder froh, den jungen Leuten hier in Berlin einen Einblick in meine Arbeit geben zu können. Die Unmittelbarkeit des persönlichen Gesprächs nimmt die Distanz und den Abstand zur vermeintlich großen Politik. Vielleicht ist es mir gelungen, Interesse für Politik bei der einen oder anderen geweckt zu haben. Das wäre ein großer Erfolg.

Die Maria-Ward-Schule ist eine katholische Mädchen-Realschule, die als Nachfolgerin des „Instituts der Englischen Fräulein“ auf eine über 150-jährige Geschichte blicken kann. Die Schule will ihren Schülerinnen Werte wie Gerechtigkeit, gegenseitige Wertschätzung und Verantwortung dem Nächsten gegenüber vermitteln – Ansprüche, die ich auch als Maßstab meiner politischen Tätigkeit sehe.

Noch bis Freitag sind die Schülerinnen und Lehrerinnen aus Würzburg in Berlin.

  • 29.06.2016, 16:30 Uhr
    25 Jahre Neurologie in Lohr | mehr…
  • 29.06.2016, 19:00 Uhr
    Brotzeit, Bier und Politik | mehr…
  • 30.06.2016, 08:00 Uhr
    Besuch Kreuzkloster | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto