SuedLink - Widerstand im Sinntal

10. September 2014

Die Firma TenneT vermeldet, bislang seien erst wenige Einwände gegen einen möglichen Trassenverlauf von SuedLink durch den Sinngrund auf ihrem Online-Bürgerforum eingegangen. Ein Maßstab für das Ausmaß des Widerstandes vor Ort kann das nicht sein.

Schön, dass TenneT den Bürgerdialog im Internet führt. Ausschlaggeben für die Trassenentscheidung – die im Übrigen nicht TenneT sondern die Bundesnetzagentur und die Bayerische Staatsregierung treffen – wird die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger aber nicht sein.

Politisch bin ich längst aktiv geworden. Neben Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Gabriel und die TenneT-Geschäftsführung, in denen ich die Argumente gegen eine Trassenkorridor-Alternative durch den Sinngrund dargelegt habe, findet in dieser Woche in Berlin auch ein Gespräch mit TenneT statt, das auf meine Initiative hin zustande kam. Ein Termin mit der Bundesnetzagentur ist in Vorbereitung.

Dennoch rufe ich alle Landkreis-Bewohner auf, ihre Argumente gegen einen Trassenverlauf durch Sinntal und Werngrund beim TenneT-Bürgerdialog im Internet einzubringen. Es kann nicht schaden, wenn auch über dieses Forum deutlich wird, wie stichhaltig und überzeugend unsere Position ist.

Link zum Bürgerdialog von TenneT

  • 29.06.2016, 16:30 Uhr
    25 Jahre Neurologie in Lohr | mehr…
  • 29.06.2016, 19:00 Uhr
    Brotzeit, Bier und Politik | mehr…
  • 30.06.2016, 08:00 Uhr
    Besuch Kreuzkloster | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto