Verena Bentele in Würzburg (II): Inklusion & Integration in der Ganztags-Grundschule Heuchelhof

12. Dezember 2014 | Infrastruktur

Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung und ehemalige Spitzensportlerin Verena Bentele war am Donnerstag auf meine Einladung hin zu Gast in Würzburg. Zuerst ging es in das Café Blind Date im Kilianeum, danach an die Ganztags-Grundschule Heuchelhof. Zwei sehr beeindruckende Termine mit einer beeindruckenden Verena Bentele.

63 von 425 Kindern haben einen speziellen Förderbedarf, Klassen mit bis zu 80-90 Prozent an Kindern mit russischen Wurzeln sind keine Seltenheit, dazu ein Ganztags-Konzept, das es so kein zweites Mal in Bayern gibt – die Grundschule am Heuchelhof ist wahrlich etwas ganz Besonderes. Um die mittlerweile über zehnjährige Inklusions-Arbeit zu würdigen, lud ich Verena Bentele hierher ein.

Bentele in der Ganztagsschule Heuchelhof Gruppenbild mit einigen Kindern vom Kinderchor

Rektorin Christine Dusolt und ihr Team begrüßten uns mit einem Ständchen des Kinderchors und selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen. Danach wurde uns im Gespräch die Arbeit vor Ort vorgestellt. Besonders beeindruckt hat mich das Ganztagsangebot, das wirklich diesen Namen verdient. Hier an der Schule wird unterrichtet bis halb vier, aber mit vielen Pausen und Freizeitangeboten zwischen den Stunden. Hier sind die Kinder wirklich den ganzen Tag bestens aufgehoben. Auch die Projektarbeit in den Freizeitstunden hat uns sehr beeindruckt. Da werden beispielsweise Kartoffeln gepflanzt, gepflegt, geerntet, gekocht und gegessen. Nur so erfahren die Kinder, was an Arbeit im Essen steckt!

Bentele in der Ganztagsschule Heuchelhof II Die Kinder präsentierten stolz die in ihren Freizeiststunden gebackenen Plätzchen und ließen sich auch von der anwesenden Presse nicht stören ...

Sechs bis 10 Kinder mit speziellem Förderbedarf gibt es hier pro Klasse, einige sogar mit persönlichen Schulbegleitern. „Die Kinder lernen hier von Anfang an, dass das Zusammenleben mit behinderten Kindern etwas ganz normales ist. Sie erkennen die Stärken, die in jedem Kind stecken, und sehen natürlich auch die Schwächen. Nur so lernen sie, gemeinsam im Team die Aufgaben zu erledigen“, so Rektorin Dusolt.

__Zur Sprache kamen am Ende natürlich auch die Wünsche an die Politik: Mehr Personal, um kleinere Klassen bilden zu können und Teamteaching als Regel statt als Ausnahme. Teamteaching ist eine Unterrichtsform, bei der zwei oder mehrere Lehrer eine Unterrichtsstunde oder -einheit gemeinsam vorbereiten, durchführen, auswerten und gegebenenfalls weiterführen. „Teamteaching hilft, mehr Zeit für das einzelne Kind zu haben. Es gibt leider immer mehr verhaltenskreative Kinder und das bei immer anspruchsvollerem Lernstoff. Ein wirklich effektiver Unterricht mit mehr Zeit für das einzelne Kind ist meist nur mit zwei Lehrkräften möglich“, so Rektorin Dusolt an unsere Adresse gerichtet.

Bentele in der Ganztagsschule Heuchelhof III Nach dem Gespräch wurde Verena Bentele gebeten, ihr Buch „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“ zu signieren. Bentele ist auch Personaltrainerin und hält Vorträge zum Thema Motivation.

Hier finden Sie Infos zu Frau Bentele als Bundesbeauftragte für Menschen mit Behinderung.

Und hier gibt es Infos zu Frau Bentele als Weltbehindertensportlerin und 12-fache Paralympics-Gewinnerin.

  • 30.05.2016 – 03.06.2016
    Sitzungswoche Deutscher Bundestag | mehr…
  • 06.06.2016 – 10.06.2016
    Sitzungswoche Deutscher Bundestag | mehr…
  • 20.06.2016 – 24.06.2016
    Sitzungswoche Deutscher Bundestag | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto