Neuer Vorsitzender des Bundestags-Ausschusses für Abeit & Soziales

DBT - Gärtner - photothek

16. Dezember 2021

In der konstituierenden Sitzung des Ausschusses für Arbeit und Soziales wurde ich in geheimer Wahl zum Vorsitzenden dieses Bundestagsausschusses gewählt. Von 45 abgegebenen Stimmen habe ich 43 Ja-Stimmen, eine Nein-Stimme und eine Enthaltung bekommen.

AuS-Konstituierung
Foto: Matthias W. Birkwald

Es ist mir eine große Freude und Ehre, in den nächsten vier Jahren die Sitzungen des Ausschusses für Arbeit und Soziales zu leiten.

Ich danke meinen Ausschusskolleginnen und -kollegen für das entgegengebrachte Vertrauen. Als überzeugter Parlamentarier versicherte ich in meiner Dankesrede den Ausschussmitgliedern, dass ich mich um die Rechte aller Fraktionen bemühen werde und hob die Rechte der Opposition und die Minderheitenrechte hervor.

Ich möchte als Ausschuss-Vorsitzender den fairen und vertrauensvollen Umgang zwischen den Fraktionen fördern: Es hat sich gezeigt, dass dies für alle die Arbeit im Ausschuss erleichtert. Dies umso mehr, da wie in der Vergangenheit auch für diese Wahlperiode zu erwarten sein wird, dass es dem Ausschuss an Arbeit nicht mangeln wird.

In diesem Ausschuss wird eine große Bandbreite von Themen behandelt, die sehr viele – wenn nicht alle – Menschen in unserem Land in oftmals existenzieller Weise betreffen.

Der Ausschuss für Arbeit und Soziales ist in dieser Wahlperiode mit 49 Mitgliedern der größte Ausschuss des Deutschen Bundestages. Hier geht es zur offiziellen Homepage des Deutschen Bundestages mit allen wichtigen Informationen zum Ausschuss.

Die ersten Themen werden sein: Mindestlohn hoch auf 12 Euro und Hartz IV durch das versprochene Bürgergeld ersetzen.

Artikel hierzu in der Mainpost
Noch ein Mainpost-Artikel
Artikel im Main-Echo
Noch ein Main-Echo-Artikel

Teilen