Informationen zur Bundestagswahl

Bernd Rützel, Mitglied des Deutschen Bundestages

08. September 2017

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

ich bitte um Ihre Stimme bei der Bundestagswahl am 24. September.

In den vergangenen vier Jahren durfte ich Ihre Interessen in Berlin vertreten. Mein Arbeitsschwerpunkt lag im Bereich „Arbeit und Soziales“, in dem wir den Mindestlohn, die Rente mit 63 und vieles mehr durchgesetzt haben.

Auch vor Ort, in den Landkreisen Main-Spessart und Miltenberg, habe ich meine Stimme als Bundestagsabgeordneter geltend gemacht. Sei es mit meinem Einsatz für Ortsumgehungen und den barrierefreien Ausbau unserer Bahnhöfe oder der Bereitstellung von Fördergeldern für Kommunen, Hilfsorganisationen und Kindergärten. Das sind wertvolle Investitionen, die für die Zukunft unserer mainfränkischen Heimat wichtig sind.

Es geht uns gut in Deutschland, dennoch fühlen sich manche abgehängt oder sorgen sich um die Zukunft ihrer Kinder und Enkelkinder. Bildung, Arbeit, Wohnen und Gesundheitsversorgung dürfen nicht vom Geldbeutel abhängen.

Deutschland muss gerechter werden. Dafür arbeite ich und dafür bitte ich um Ihre Unterstützung.

Was ich in den letzten 4 Jahren im Bundestag getan habe? Lesen Sie hier die Bilanz der SPD-Bundestagsfraktion "Gesagt. Getan. Gerecht." und hier - darauf bin ich besonders stolz - die SPD-Bilanz im Politikfeld Arbeit & Soziales, für das ich im gleichnamigen Ausschuss mit zuständig bin. Auch wenn CDU/CSU vieles blockiert haben, so haben wir doch mehr erreicht, als man uns zugetraut hatte.

Signatur_VH
Ihr
Bernd Rützel
Mitglied des Deutschen Bundestages
für den Bundeswahlkreis Main-Spessart/Miltenberg

Über mich - kurz & knapp:

Nach der Hauptschule habe ich eine Ausbildung gemacht und stand schon mit 14 Jahren an der Werkbank. Ich war Jugendvertreter und Betriebsrat und einige Jahre im Schichtdienst. Später habe ich auf dem zweiten Bildungsweg studiert und konnte so als Lehrer und als Führungskraft in unterschiedlichen Positionen arbeiten. Nach über 30 Jahren als Eisenbahner wurde ich im September 2013 in den Deutschen Bundestag gewählt. Hier finden Sie meinen ausführlichen Lebenslauf.

Was Andrea Nahles, Manuela Schwesig, Sigmar Gabriel, Frank-Walter Steinmeier und Thomas Oppermann über mich und meine Arbeit in der SPD-Bundestagsfraktion so alles erzählen, sehen Sie hier:

Diese 4 Punkte sind nicht verhandelbar

Martin Schulz hat es klar gesagt, ich schließe mich an: Wer mit uns eine Koalition eingehen möchte, muss diese 4 Punkte in den Koalitionsvertrag schreiben und dann in der Regierung umsetzen. Wer Merkel und Linder wählt, bekommt das Gegenteil. Das haben die schwarz-gelben Jahre 2009 bis 2013 gezeigt.

>> Gerechte Löhne für Frauen und Männer: Wir schaffen die willkürliche Befristung ab und ermöglichen die Rückkehr von Teilzeit auf Vollzeit.

>> Bessere Schulen: Wir bauen die Ganztagsangebote aus, modernisieren die Schulen und schaffen die Kitagebühren ab!

>> Sichere Renten und stabile Beiträge: Rentenkürzungen oder gar eine Rente mit 70 wird es mit uns nicht geben!

>> Mehr Zusammenhalt in Europa: Wir wollen ein starkes und solidarisches Europa!

Menschenmassen bei Sigmar
Hier gibt es mehr Infos zu Sigmar Gabriel in Gemünden! 500 Interessierte kamen am 15.09. auf den Marktplatz, um unseren Außenminister und Vizekanzler zu sehen.

Unser Wahlprogramm in 1 Minute:

  • Wir machen Bildung gebührenfrei – von der Kita über die Ausbildung und das Erststudium bis zum Master und zur Meisterprüfung.

  • Wir werden das Renteneintrittsalter nicht weiter anheben und das Rentenniveau stabil halten.

  • Für sichere Arbeit schaffen wir die sachgrundlose Befristung ab.

  • Wir schaffen 15.000 neue Stellen bei der Polizei – und sorgen damit für mehr Sicherheit.

  • Wir ermöglichen Eltern, berufliche und familiäre Aufgaben untereinander gerecht aufzuteilen – durch eine Familienarbeitszeit und mit Hilfe guter Betreuung in Kita, Hort und Ganztagsschule. Wir entlasten Familien, indem wir z. B. die Kitagebühren abschaffen.

  • Wir sorgen dafür, dass die Beiträge für die Krankenversicherung wieder zu gleichen Anteilen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern gezahlt werden.

  • Wir fördern durch gesetzliche Regelungen, dass Frauen und Männer den gleichen Lohn für die gleiche Arbeit erhalten.

  • Wir schaffen schnelles Internet und „Breitband für alle“. Dabei werden wir die Unterschiede zwischen Land und Stadt abbauen.

  • Wir schützen die Umwelt durch effizientere Nutzung der Energie.

  • Wir sind gegen eine Erhöhung der Rüstungsausgaben, stattdessen werden wir eine Abrüstungsinitiative starten und den Export von Kleinwaffen außerhalb der EU und Nato verbieten.

Renten-Kampagne

Bayern kann mehr - wir entlasten Familien, Städte und Gemeinden

BayernSPD-Kampagne

Die BayernSPD hat es mal durchgerechnet, was unsere Konzepte ganz konkret Ihnen bringen. Hier sehen Sie's!

Ganz aktuell diskutiert und mir auch besonders wichtig:

Mein Wahlkampf

... oder wieso überall andere Bauzaun-Banner hängen

Banner Gemünden

In knapp 30 Gemeinden hängen ganz unterschiedliche Bauzaun-Banner von bzw. mit mir. Wieso das? Weil ich zeigen will: Ich bin für jede Gemeinde, für jede Stadt im Wahlkreis da. Nicht ganz abstrakt, sondern ganz konkret aktiv vor Ort. Und das zeigen wir mit regionalen Motiven.

Weilbach-Banner

Manchmal fotografiert vor markanten Gebäuden, manchmal vor weißer Wand. Aber stets mit LokalpolitikerInnen der jeweiligen Gemeinde. Das hat uns etwas Arbeit gekostet, aber das war es uns wert.

... Und das schreibt/sendet die Presse über meinen Wahlkampf:

TVtouring Bernd

Zu guter Letzt: So wählen Sie richtig:

Wahlzettel

Teilen